Warenkorb
0 Artikel im Korb € 0,00
Login
Roland Garros tickets

Roland Garros Tickets

Das „Roland Garros“-Tennisturnier, in Deutschland eher bekannt als die French Open, ist einer der vier Grand Slams. Das heißt, die absolute Speerspitze der Tennisspieler aus aller Welt nimmt daran teil. Neben Wimbledon sind die French Open so ziemlich das... mehr lesen

Das „Roland Garros“-Tennisturnier, in Deutschland eher bekannt als die French Open, ist einer der vier Grand Slams. Das heißt, die absolute Speerspitze der Tennisspieler aus aller Welt nimmt daran teil. Neben Wimbledon sind die French Open so ziemlich das prestigeträchtigste unter allen großen Tennisturnieren weltweit. Die 2018er Auflage des Turniers findet vom 27. Mai bis zum 10. Juni in Paris, Frankreich statt. Tickets stehen ab sofort zum Verkauf – und sie gehen ruckzuck weg, also warten Sie nicht zu lange. Sichern Sie sich Ihre Karten für die French Open 2018 am besten gleich heute!

Die Geschichte von Roland Garros:

Das „Tournoi de Roland Garros“ ist nach dem legendären französischen Kampfpiloten Roland Georges Garros benannt, der im Ersten Weltkrieg zum französischen Nationalhelden wurde. Die Geschichte des Mannes, der zum Namenspaten des vielleicht bedeutendsten Tennisturniers der Welt wurde, sorgt daher mitunter für fragende Blicke. Denn obwohl er durchaus ein Sportsmann war, zählte Tennis nicht unbedingt zu seinen Leidenschaften. Warum also haben die Franzosen ihr größtes Tennisturnier ausgerechnet nach jemandem benannt, der mit Tennis eigentlich nur wenig am Hut hatte?

Nun, als die Franzosen den Davis Cup gewonnen hatten, wollten sie sich revanchieren, doch hatten sie zu der Zeit noch gar keinen repräsentativen nationalen Tennis-Court. Ein kleines Detail der Vereinbarung, eine entsprechende Arena in Frankreich errichten zu lassen, lag in der Auflage verborgen, sie nach einem tapferen Soldaten des Ersten Weltkriegs zu benennen. Und da den Franzosen dabei zu allererst der Name „Roland Garros“ in den Sinn kam, war die Sache ausgemacht!

Das erste Tennis-Turnier in Frankreich fand bereits 1891 statt. Teilnehmen konnten daran allerdings nur Tennisspieler aus Frankreich, die Mitglied bei einem der etablierten Tennis-Clubs waren. Heute hingegen steht das „Stade Roland Garros“ mit seinen markanten Sandplätzen Tennis-Spielern aus allen Ländern der Welt offen.

Die French Open gelten als körperlich überaus anstrengendes Turnier. Die Spieler sind mit einem langsameren Terrain und längeren Match-Dauern konfrontiert, was im Verlauf des sportlichen Wettstreits immer wieder zu Überraschungen führt!

Veranstaltungsarten:

Die French Open setzen sich aus fünf Hauptveranstaltungen zusammen: Die Herren- und Damen-Einzel, die Herren- und Damen-Doppel, die gemischten Doppel sowie Zusatzturniere für den Nachwuchs, für Tennis-Veteranen und für Rollstuhlfahrer.

Die Siegerliste der French Open 2017 umfasst:

  • Herren-Einzel: Rafael Nadal. Sein zehnter French Open-Sieg, durch den er zum ersten Spieler der Open Era wurde, der zehn mal dasselbe Grand Slam-Turnier gewinnen konnte!
  • Damen-Einzel: Jeļena Ostapenko. Durch ihren Sieg bei den French Open stieg Jeļena Ostapenko zur ersten lettischen Tennis-Spielerin auf, die einen Grand Slam-Titel erringen konnte, sowie zur ersten unplatzierten French Open-Siegerin seit 1933.
  • Herren-Doppel: Ryan Harrison und Michael Venus (jeweils für beide der erste Grand Slam-Titel).
  • Damen-Doppel: Bethanie Mattek-Sands und Lucie Šafářová. Nachdem dieses Power-Duo zunächst die Australian Open abgeräumt hatte, errang es mit seinem French Open-Gesamtsieg gleich seinen zweiten Grand Slam-Titel im selben Jahr!
  • Gemischtes Doppel: Gabriela Dabrowski und Rohan Bopanna (für jeweils beide der erste Grand Slam-Titel im gemischten Doppel).

 

Die Siegerliste der French Open 2016 umfasst:

  • Herren-Einzel: Novak Đoković. Sein erster Sieg bei den French Open komplettierte seinen Karriere-Grand-Slam im Herren-Einzel.
  • Damen-Einzel: Garbiñe Muguruza. Ihr erster Gesamtsieg im Stade Roland Garros.
  • Herren-Doppel: Feliciano López und Marc López (für beide jeweils der erste Titel im Stade Roland Garros).
  • Damen-Doppel: Caroline Garcia und Kristina Mladenovic (ihr erster Grand Slam-Titel im Damen-Doppel sowie seit 1971 das erste französische Damen-Duo, dem dies gelungen ist).
  • Gemischtes Doppel: Martina Hingis und Leander Paes (für beide die Komplettierung ihres Karriere-Grand-Slams im gemischten Doppel)

 

Austragungsorte der French Open:

Erbaut im Jahre 1928, stellt der Court Philippe Chatrier mit einer Zuschauerkapazität von 14.840 Personen den Hauptaustragungsort der French Open dar. Es gibt dort vier Haupttribünen, die nach den „Quatre Mousquetaires“ (also nach den „Vier Musketieren“) benannt sind – womit hier vier legendäre französische Tennisspieler der 1920er und 1930er Jahre gemeint sind: Jacques „Toto“ Brugnon, Jean Borotra (genannt „der springende Baske“), Henri Cochet („der Magier“) und René Lacoste (richtig: „das Krokodil“).

Mit seinem Baujahr 1994 ist der Court Suzanne Lenglen der vergleichsweise neue Zweitaustragungsort mit einer Kapazität von 10.068 Zuschauern. Namenspatin ist Suzanne Lenglen, die als erster echter Star des Frauentennis in die Geschichte eingegangen ist. Sie hat zwischen 1914 und 1926 ganze 31 Hauptturniere abgeräumt und die Spitznamen „La Divine“ („die Göttliche“) und „La Grande Dame“ ergattert.

Der heimliche Favorit unter Tennis-Kennern ist hingegen der 1980 erbaute Court No. 1 – auch „Bullring“ genannt – der eine Kapazität von unspektakulären 3.800 Sitzen aufweist, somit jedoch eine beschaulichere Atmosphäre gestattet, die näher am Geschehen dran ist.

Platzbelag:

Die Matches der French Open finden allesamt auf Sandboden aus rotem Lehm statt. Die eigentliche Zusammensetzung besteht jedoch aus Kiesel- und Kalksteinschotter. Die rötliche Färbung kommt durch das Ziegelmehl zustande, das über den Schotter gegeben wird. Dieser Platzbelag verlangsamt den Tennisball und sorgt gleichzeitig für größere Sprunghöhen als bei Gras- und Kunststoffbelägen. Sandplätze sind vor allem unter spanischen und südamerikanischen Tennis-Assen das Terrain der Wahl.

Hall of Fame:

In den zurückligenden zehn Jahren hat Rafael Nadal die Herren-Einzel im Stade Roland Garros dominiert und mit zehn Titeln im Turnier einen neuen Rekord aufgestellt. Weitere große Namen sind Tennis-Legenden wie René Lacoste, Henri Cochet, Björn Borg und Chris Evert.

Die begehrtesten Tickets für die French Open 2018 sind jetzt erhältlich! Sichern Sie sich gleich hier Ihre Karten, um die Tennisspieler-Elite der Welt beim Wettkampf um den French Open Grand Slam hautnah zu erleben! Wählen Sie einen Event aus, um sich das jeweilige Ticket-Sortiment anzeigen zu lassen. Verpassen Sie nicht dieses neueste Kapitel in der großartigen Geschichte dieses großen Sports!

weniger anzeigen

Sunday 27 May
27
Sunday May
Outside Courts 1. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 1. Runde Von € 165,00
Philippe Chatrier 1. Runde Von € 192,50
Monday 28 May
28
Monday May
Outside Courts 1. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 1. Runde Von € 132,00
Philippe Chatrier 1. Runde Von € 165,00
Tuesday 29 May
29
Tuesday May
Outside Courts 1. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 1. Runde Von € 132,00
Philippe Chatrier 1. Runde Von € 165,00
Wednesday 30 May
30
Wednesday May
Outside Courts 2. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 2. Runde Von € 132,00
Philippe Chatrier 2. Runde Von € 165,00
Thursday 31 May
31
Thursday May
Outside Courts 2. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 2. Runde Von € 137,50
Philippe Chatrier 2. Runde Von € 165,00
Friday 1 June
1
Friday June
Outside Courts 3. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 3. Runde Von € 165,00
Philippe Chatrier 3. Runde Von € 275,00
Saturday 2 June
2
Saturday June
Outside Courts 3. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 3. Runde Von € 165,00
Philippe Chatrier 3. Runde Von € 330,00
Sunday 3 June
3
Sunday June
Outside Courts 4. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 4. Runde Von € 198,00
Philippe Chatrier 4. Runde Von € 330,00
Monday 4 June
4
Monday June
Outside Courts 4. Runde Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen 4. Runde Von € 198,00
Philippe Chatrier 4. Runde Von € 275,00
Tuesday 5 June
5
Tuesday June
Outside Courts Viertel finale Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen Viertelfinale Von € 220,00
Philippe Chatrier Viertelfinale Von € 275,00
Wednesday 6 June
6
Wednesday June
Outside Courts Viertel finale Von € 104,50
Court Suzanne Lenglen Viertelfinale Von € 220,00
Philippe Chatrier Viertelfinale Von € 275,00
Thursday 7 June
7
Thursday June
Outside Courts Halbfinale Von € 104,50
Philippe Chatrier Frauen Halbfinale Von € 275,00
Friday 8 June
8
Friday June
Outside Courts Halbfinale Von € 104,50
Philippe Chatrier Herren Halbfinale #1 Von € 275,00
Philippe Chatrier Herren Halbfinale Combi Von € 495,00
Philippe Chatrier Herren Halbfinale #2 Von € 275,00
Saturday 9 June
9
Saturday June
Outside Courts Frauen Finale Von € 104,50
Philippe Chatrier Frauen Finale Von € 330,00
Sunday 10 June
10
Sunday June
Outside Courts Herren-Finale Von € 104,50
Philippe Chatrier Herren Finale Von € 495,00